Finanzielle Sicherheit schaffen mit der CVM GmbH

Aschaffenburg. Themen wie die Rente mit 67 Jahren oder der demographische Wandel zwingen Menschen zunehmend dazu, sich mit alternativen Geldquellen zur staatlichen Rente auseinanderzusetzen. Der demographische Wandel könnte vor allem in weiter Zukunft ein Problem darstellen, da es immer weniger junge Menschen geben wird, die die Rente der Älteren finanzieren. Aufgrund dessen ist immer mehr Eigeninitiative gefragt, um vor allem für das Alter auf privater Ebene finanziell vorzusorgen.

Eine Möglichkeit, finanzielle Sicherheit zu schaffen, ist die Investition in Pflegeimmobilien. Dabei handelt es sich um eine sehr zukunftsorientierte Investition mit geringem Risiko. Das ist vor allem dadurch zu erklären, dass die Bevölkerung immer älter wird. Diese Tatsache resultiert zum einen aus den geburtenstarken Jahrgängen der Nachkriegszeit, die zunehmend das Rentenalter erreichen und zum anderen aus der generellen niedrigen Geburtenrate, die bereits seit einigen Jahren zu verzeichnen ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass Pflegeheime leer stehen bleiben und die Investition umsonst war, ist daher nicht sehr groß.

Wer sich für eine solche Investition entscheidet, sollte sich vorab genau überlegen, wem er sein Geld anvertrauen möchte. Bei der CVM Gruppe stoßen Interessierte auf einen kompetenten Partner mit 30-jähriger Erfahrung. Kundenorientierung hat hier oberste Priorität. Dazu gehört eine unabhängige und umfassende Beratung sowie eine persönliche Betreuung.

Interessierte erhalten auf der Homepage einen genauen Überblick über die Vorgehensweise, die sich bei einem Investment in Pflegeimmobilien empfiehlt. Am Anfang stehen eine unverbindliche Objektauswahl und Überprüfung, ob sich die Wunschimmobilie rechnen würde. Der Projekte-Rechner macht mithilfe verschiedenster Eingabeparameter die rentabelsten Immobilien ausfindig. Auch mit der Immobiliensuche können Objekte herausgefiltert werden. Diese fragt Präferenzen bezüglich Standort, Objektart, Investitionsbetrag, Mietzins und möglicher Steuervorteile ab und ermittelt auf diese Weise die passendsten Objekte.  Es besteht auch die Möglichkeit in eine Pflegeimmobilie in Form einer KG-Beteiligung bereits ab 10.000 EUR Beteiligungssumme zu investieren. Die monatlichen Auszahlungen beginnen mit 6,5 % p.a. und steigen über die Jahre an.

Die einzelnen Beteiligungsangebote werden regelmäßg analysiert und mit hervorragenden Ratings bewertet.

Der Spezialist für Pflegeimmobilien verfügt neben tiefgreifenden Kenntnissen des Immobilienmarktes über umfangreiche Erfahrungen und erstklassige Verbindungen.

Generell erscheint es sinnvoll, die Beratung der CVM Gruppe in Anspruch zu nehmen. Sie hilft ebenso bei der Vorbereitung als auch bei der Aneignung von Markt- und Sachkenntnissen und bei der Entscheidungsfindung. Letztlich steht die CVM Gruppe ihren Kunden auch bei der Kaufabwicklung und Nachsorge jederzeit zur Verfügung.

Nach einer ersten Orientierungsphase gestaltet sich die Zusammenarbeit wie folgt. Der Kunde nennt zunächst seine Wünsche und bekommt im Anschluss eine detaillierte Beratung bezüglich der Investitionshöhe, eines Zeitplans und der Machbarkeit. Danach sollen alle wichtigen Unterlagen über Gutachten, Investitionspläne und Finanzierungsmöglichkeiten dabei helfen, ein passendes Objekt auszuwählen. Wenn die Entscheidung feststeht, stellt die CVM Gruppe das bestmögliche Finanzierungskonzept vor und sorgt für einen Besichtigungs- und Notartermin. Der Besichtigungstermin sollte in keinem Fall ausgelassen werden, da er meistens wichtiger ist als jegliche Pläne und Rechnungen. Das richtige Bauchgefühl ist doch häufig der verlässlichste Ratgeber.

Wer sich für einen vertrauenswürdigen Partner in Sachen Investment interessiert und genauere Informationen wünscht, kann sich auf www.pflegeimmobilie.de und www.pflegeimmobilien.eu einen Eindruck von der CVM Gruppe machen und die Zukunftsplanung in Angriff nehmen.